Über mich

Nach meiner Diplomarbeit über Richard Rorty mit dem Titel „Der pragmatismus ist die Gerechtigkeit“ widme ich mich in meinem nun angelaufenen Dissertationsprojekt der Social Epistemology, genauer gesagt dem Thema der Testimony.

Themen, mit denen ich mich intensiver befasst habe und die diesen Blogs bestimmen sind (Neo)pragmatismus, die (analytische) Realismusdebatte, antike Philosophie und Religionsphilosophie.
Autoren die ich zu meinen Lieblingen zähle und die mich bisher beeinflusst haben sind unter anderem Richard Rorty, Ludwig Wittgenstein, Platon, Sunzi, Heraklit, John Austin, Friedrich Nietzsche, Philip K. Dick, Sören Kierkegaard, Jacques Derrida, Vladimir Nabokov, uvm.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: