Platons „Parmenides“ – 1. Hypothese

Die erste Hypothese im zweiten Teil von Platons „Parmenides“ lautet schlicht und ergreifend: „Wenn eines ist“. Dieser Start der dialektischen Übung die Parmenides mit Zenons Dialektik vollzieht ist umstritten. Auf der einen Seite wird gesagt er habe nur logischen Gehalt, also keinen Inhalt. Auf der anderen Seite wird die Meinung vertreten, dass sehr wohl auch inhaltliches in ihm gesagt wird, dass er nicht nur eine logisch-technische Ausagierung der Dialektik ist.
Spannend ist nun, wie man diesen so kurzen Satz liest. Meiner Meinung nach ist er ein aufzeigen, warum die Eleatische Seinslösung (Es gibt nur das Eine, das Sein) nicht funktionieren kann. Man lese: Wenn EINES ist. Dann ist nur Eines wirklich, ansonsten nichts, kein Vieles. Dann aber kann es nicht einmal den Schein der Vielheit geben wie Parmenides ihn ansetzt, es gibt nicht einmal zwei Dinge. Es kann keine Wörter darüber geben, noch kann man Aussagen zum Einen machen. Da ich den ganzen Dialog als Auseinandersetzung mit dem eleatischen Seinsbegriff sehe, passt diese, gleich zum Eingang gemachte Destruktion des parmenideischen Seinsbegriffes (die passender weise von Parmenides selbst durchgeführt wird) sehr gut ins Bild.
Auf der anderen Seite kann man auch lesen, dass wenn Eines ist, es auf einer anderen Seinsebene sein muss. Das wäre Inhaltlich aber vorgegriffen meiner Meinung nach, muss er ja auch noch in der zweiten Hypothese zeigen, dass die Vielheit auch nicht das Reale ist. Diese lautet dann auch „Wenn EINES IST“ – zwei Dinge – Vielheit! Doch letztendlich läuft der ganze Dialog auf diese Verdoppelung der Welt hinaus, in der Man die Einheit annehmen kann, aber die Vielheit nicht verliert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: